1. Internationale DRV-Junioren-Regatta 2018

IMG 1874

Am 5. und 6. Mai 2018 trafen sich rund 900 Nachwuchsruderer aus 15 Nationen zur 1. Internationalen DRV Juniorenregatta auf der Olympia-Regattastrecke von München. Am Start waren neben europäischen Ruderinnen und Ruderern auch Mannschaften aus Argentinien, Japan und Simbabwe. Auch der Ruderverein Esslingen ist dort mit einer kleinen Delegation von vier Ruderern angetreten.

Lukas Rehe startete am Samstag im Leichtgewicht-Doppelvierer in einer Renngemeinschaft mit Ruderern des Ruderclubs Undine Radolfzell und des Stuttgart-Cannstatter Ruderclubs und konnte sich gegen die Konkurrenz aus Bayern und Hessen durchsetzen. Auch am Sonntag konnten die vier Nachwuchsruderer mit ihrer Steuerfrau des Ruderclubs Nürtingen, das Rennen gewinnen. Im leichten Doppelzweier mit Anton Gnann vom Stuttgart – Cannstatter Ruderclub unterlag Lukas am Samstag noch gegen die Ruderer vom Bodensee, doch am Sonntag führten die beiden vom Start weg das Rennen an und zogen dies bis zum Ziel durch.

Timo Hummel und Jakob Sträter, beide vom Ruderverein Esslingen, starteten ebenfalls in einem leichten Doppelzweier, jedoch in der Altersklasse der U19 A-Junioren. Ihr Rennen konnten sie jedoch aufgrund der starken Gegner nicht gewinnen. Timo Hummel startete zusätzlich noch im Leichtgewicht-Einer und konnte am Sonntag nach einem fulminanten Endspurt glücklich am Siegersteg anlegen. Auch einen Einer gefahren ist Georg Schöckle, der nur am Samstag gestartet ist und dort einem sehr starken Schweizer klar unterlegen war.

Mit vier Siegen machten sich die RVE-Ruderer auf den Heimweg und freuen sich mit ihrem Trainer Stephan Schrade zusammen auf die nächste große Regatta in Köln.