Nach Fotoentscheid wird Gold zu Bronze

Ebenfalls Bronze für den RVE gewann der bärenstark auftretende Männer-Doppelvierer mit Thomas Ortlieb, Jens Maschkiwitz, Kai Luptowitsch und Christopher Tucci. In einem hartumkämpften Finale fuhren sie mit einer Zeit von 2:56,47 min hinter Stuttgart und Karlsruhe durchs Ziel. 

Eine Silbermedaille erkämpften sich Christopher Tucci und Thomas Ortlieb im leichten Doppelzweier der Männer hinter dem Boot der Stuttgarter RG. Im Leichtgewichts-Einer erwischte Thomas Ortlieb hingegen nicht seinen besten Tag. Während er im Vorlauf noch mit den Bootseinstellungen haderte und nur mit Glück den Sprung in den Endlauf schaffte, wurde er im Finale zum Spielball der Wellen und leider Letzter des Feldes.

Noch heftiger erwischte es Janika Kölblin in ihrem Finale, in welchem ein Gewitterschauer die B-Juniorinnen fast zum Kentern brachte. Für die völlig durchnässte Janika reichte es am Ende dieses unter fast irregulären Bedingungen stattfindenden Rennens nur zum letzten Platz. Zusammen mit Linda Tucci startete sie auch noch im Doppelzweier. Hier belegte das gut eingespielte Duo im Finale den vorletzten Platz. Jonas Kölblin schaffte bei den 14-Jährigen ebenfalls die Finalteilnahme, verfehlte dort die Bronzemedaille nur ganz knapp und wurde Vierter.

Bericht : Frank Gähr
Foto: P. Roller u. F. Gähr